Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zur Reichweitenmessung zu.

Mehr Informationen

Rückstände in Lebensmitteln

Ausschließliche Rechtsverbindlichkeit besitzen die im Bundesgesetzblatt der Republik Österreich kundgemachten Fassungen.

BGBl.Nr. 251/1986 (PDF 28 KB)
Verordnung über den Höchstgehalt von Mykotoxinen bei Lebensmitteln, BGBl.Nr. 251/1986

BGBl.Nr. 652/1993 idgF (PDF 28 KB)
Verordnung über das Verbot der Verwendung von Stoffen bei Vorratsschutz- und Schädlingsbekämpfungsmitteln, BGBl.Nr. 652/1993, geändert durch die Verordnungen BGBl.Nr. 343/1994 und BGBl.Nr. 669/1995;
[gilt als Bundesgesetz solange weiter, bis ihren Gegenstand regelnde Verordnungen auf Grund des Biozid-Produkte-Gesetzes in Wirksamkeit getreten sind (siehe dazu § 46 Abs. 6 und § 48 Abs. 1 des BiozidG, BGBl. I Nr. 105/2000). Vollziehung: BMLFUW (gemäß § 48 Abs. 1 BiozidG)]

BGBl. II Nr. 441/2002 idgF (PDF 221 KB) 
Verordnung über Höchstwerte von Rückständen von Schädlingsbekämpfungsmitteln in oder auf Lebensmitteln pflanzlichen und tierischen Ursprungs (SchäHöV), BGBl. II Nr. 441/2002, zuletzt geändert durch die Verordnung (EG) Nr. 149/2008, großteils derogiert durch die Verordnung (EG) Nr. 396/2005 idgF

BGBl. II Nr. 110/2006 idgF (PDF 109 KB) 
Verordnung über Kontrollmaßnahmen betreffend bestimmte Stoffe und der Rückstände in lebenden Tieren und Lebensmitteln tierischer Herkunft (Rückstandskontrollverordnung 2006), BGBl. II Nr. 110/2006, geändert durch die Verordnungen BGBl. II Nr. 395/2006 und BGBl. II Nr. 24/2009

Phosphonat-Rückstände in Kren, Runderlass - BMG 75350/001-II/B/13a/2014 vom 5.8.2014

Rückstände von Thiacloprid in Honig und sonstigen Imkereierzeugnissen; Runderlass (PDF 357 KB)